Gesellschaft

Holocaustleugnung: rechtsextreme Geschichtsfälschung als Verbrechen


Kursnummer 212101009
Beginn Do., 21.10.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dominik Weiß
Die Holocaustleugnung, das Bestreiten des nationalsozialistischen Völkermordes an den europäischen Juden im 2. Weltkrieg, wird seit ihrem ersten Auftreten von der Geschichtswissenschaft als pseudowissenschaftliche, rechtsextreme Geschichtsfälschung zurückgewiesen. In Deutschland ist sie als Volksverhetzung verboten. Dennoch findet die Holocaustleugnung bis heute ihre Anhänger. Dem kann nur mit entschiedener Aufklärung begegnet werden: über die (unbestreitbaren) Verbrechen, über die typischen Scheinargumente und über die Motive der Leugner.

Passau, Nikolastraße 18, Raum 002
Nikolastraße 18
94032 Passau

Datum
21.10.2021
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Passau, Nikolastraße 18, Raum 002



Öffnungszeiten der vhs Passau
Mo-Fr: 08:30 - 13:00 Uhr
Fr.:      13:00 - 16:00 Uhr

Beratungszeiten im Deutschbüro
Mo - Do: 08:00 - 13:00 Uhr
Nachmittags nach Terminvereinbarung.

Öffnungszeiten unserer Außenstellen