Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung

Tipps zum Sprachenlernen

  • Bei uns stehen Verstehen und Sprechen im Vordergrund. Nehmen Sie deswegen so früh wie möglich jede Gelegenheit wahr, sich so gut es geht in der Fremdsprache auszudrücken. Sie werden sehen:
    von Woche zu Woche wird es leichter!

  • Keine Angst vor Fehlern! Sprechen lernt man nicht durch Schweigen, sondern durch ständiges Probiere und aktive Beteiligung.

  • Lernen Sie neuen Wortschatz nicht isoliert, sondern notieren Sie sich die neuen Wörter im Zusammenhang.
    So können Sie sich das Wichtigste besser merken und Sie lernen die Sprache so wie sie gesprochen wird.

  • Verwenden Sie das Neugelernte außerhalb des Unterrichts so oft wie möglich. Sie finden in Ihrem Alltag vielfältige Möglichkeiten und Gelegenheiten, die Fremdsprache zu üben.

  • Grammatik ist notwendig, aber kein Selbstzweck. Sprachen sind nicht logisch aufgebaut. Es gibt nicht immer für alles eine Regel. Nehmen Sie die Sprache so wie sie ist.

  • Erwarten Sie nicht, dass ein Text Wort für Wort übersetzt wird, sondern versuchen Sie, die Bedeutung eines Satzes im Ganzen zu erfassen, nur so lernen Sie sich in der Fremdsprache zu bewegen.

  • Wichtig ist die regelmäßige Teilnahme am Unterricht. Ist dies einmal nicht möglich, versuchen Sie sich sobald wie möglich zu informieren und den Stoff nachzuholen. Es gibt viele Möglichkeiten den Anschluss wiederzufinden.

  • Lernen in der Gruppe in einer aufgelockerten Atmosphäre ist eine wichtige Basis für den Erfolg in der Fremdsprache.

  • Sie lernen in unseren Kursen nicht nur die praktische Anwendung der Sprache, sondern auch viel Wissenswertes über Land und Leute. Denken Sie daran: Sie finden auch an Ihrem Wohnort Möglichkeiten,
    "Ihrer Fremdsprache" zu begegnen.

Herbst/Winter 2017/2018

© kevron2001/Fotolia.com

Programmheft zum Blättern




 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

November 2017