Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 182202504

Unter Leitung der vhs finden in der Städt. Galerie Bad Griesbach, Stadtplatz 3, (Altes Rathaus), regelmäßig Ausstellungen statt. Der Eintritt hierzu ist frei! Sie haben Gelegenheit, Kunstwerke namhafter Künstler/innen zu erwerben. Bei den Vernissagen sind die Künstler/innen persönlich anwesend, es erfolgt eine fachliche Einführung ins Werk. Auch wenn Sie bisher keine persönliche Einladung zur Vernissage erhalten haben, freuen wir uns über Ihren Besuch. Die Ausstellungen können Sie während der vhs- Öffnungszeiten besichtigen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise in der örtlichen Presse. Bei Fragen zu Ausstellungsmöglichkeiten in der Städt. Galerie Bad Griesbach wenden Sie sich bitte an die Galerieleiterin, Fr. Edith Ecker 0851 95980-24.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr : 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mo und Do: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Info: Cornelia Hinkel
1968 in Deggendorf geboren, 2001 bis 2005 Diplom für Kunst am Institut für künstlerische Keramik und Glas. Seither zahlreiche Ausstellungen und -Beteiligungen im Inn- und Ausland.

"Die Stücke, die eine Künstlerin schafft, sind ihre Lebensspuren, ihre grundlegenden Formen und grundsätzlichen Gedanken, um die sich der Verlauf ihres Gestaltens dreht." Diesen Gedanken von Frau Hinkel nachzuspüren, die Kunst mit dem Schwerpunkt Glas und Keramik studiert hat, bietet die Ausstellung eine gute Gelegenheit. Verschiedene Objektgruppen aus unterschiedlichsten Formen, spiegeln die große Bandbreite ihres gestalterischen Schaffens wieder. Gut zu sehen: nicht immer gradlinig verlaufen die künstlerischen Lebensspuren von Frau Hinkel. Vielmehr gibt es von Zeit zu Zeit Momente des Innehaltens, des sich Besinnens, des Umbruchs, des Neubeginns in der Entwicklung ihres gestalterischen Weges. Das Spektrum ihrer Arbeiten reicht von strengen Formen über antiken Göttinnen ähnelnde Flügelwesen bis hin zu verspielten keramischen Objekten.

Keramik aus dem Feuer
Die Urgewalt des Rauch- und Kapselbrandes zeichnet diese Tonskulpturen.
Die Oberflächen zeigen sich in ihrer sehr eigene Farbgebung, die Einwirkung des Feuers zeichnet sich einzigartig ab. Dies ist wörtlich zu nehmen, denn die Objekte werden im offenen Feuer gebrannt und somit entstehen malerische und graphische Feuerzeichnungen.. Die Palette des Arbeitsmaterials reicht über Ton, Porzellan bis hin zu Glas. Durch die Einwirkung von Feuer, die ihre Spuren hinterlassen haben.
Den Gesetzen der Natur folgend, entstehen individuelle Oberflächen, die je nach Betrachter zu verschiedensten Wahrnehmungen inspirieren.

Susanne Heid

1954 geboren in München, dort Abitur und Studium der Rechtswissenschaften, selbständige Rechtsanwältin in Deggendorf, nebenher stets bildnerisch tätig, weitgehend autodidaktisch.
Seit 2015 Mitglied der Ateliergemeinschaft 2010 in Plattling. Teilnahme an Gruppenausstellungen in Deggendorf, Kapuzinerstadel, zuletzt 2016 im Rahmen des "Kunstmarathon". 2016 und 2017 Teilnahme an der 90. und 91. Jahresschau des Kunst- und Gewerbevereins Regensburg e.V.
2017 Ausstellung zusammen mit Roswitha Keilhofer vom Atelier 2010 im BKH Mainkofen

Von Ihr werden gutgelaunte Farbkompositionen zu sehen sein. Bunte Flächen stehen wirren Linien gegenüber.

Öffnungszeiten: vorm: Mo bis Fr 09:00 - 13 :00 Uhr
nachm. Di und Do 14:00 - 17:00 Uhr

Kosten: Einritt frei

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum Zeit Straße Ort
14.03.2019 19:30 - 22:00 Uhr   Bad Griesbach, Städt. Galerie, Stadtplatz 3 (vhs)

Frühjahr/Sommer 2019




 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Februar 2019